Juniorenlager - letzter Tag

Heute Morgen ging es um 7:30 Uhr mit dem Frühstück los, welches uns für den Hausputz stärkte. Alle bekamen dafür ihre Ämtlis. Nach einer Stunde putzen, ging es dann für die meisten ins Squashcenter. Andi hatte eine Ria-Session vorbereitet, bei welcher die Tiefenmuskulatur trainiert wird. Die meisten, wenn nicht alle litten danach eine Viertelstunde lang darunter. Aber man darf nicht vergessen, dass genau diese Übungen am meisten bringen. Den Rest des Morgens verbrachten alle Junioren damit, Auftiegscup zu spielen, bei dem es darum geht, auf dem besten Court zu bleiben. Während langsam der Duft des Mittagessens aus der Küche in die Courts drang, bekamen alle langsam Hunger. Um halb eins gab es dann zuerst Salat und nachher feine Pasta mit Gemüse von Daniele. Mit vollen Bäuchen und frisch geduscht verliessen wir das Center um 14:00 Uhr und liefen zur Busstation. Nun hiess es, alle Gepäckstücke, sowie Junioren beisammen zu halten, was mehr oder weniger funktionierte.

Mit neuen Squashkenntnissen, Muskelkater und Müdigkeit, aber dennoch zufrieden und dankbar für die tolle Woche, reisten wir wieder nach Langnau zurück.

 

HIER geht's zum Video vom letzten Tag

 

- Bericht von Till